Grausamer Fund in Koblenz

Obdachloser auf Friedhof enthauptet

Die Polizei bittet im Mordfall des 59-jährigen Gerd Michael Straten um Ihre Mithilfe. Foto : © Polizei Koblenz
Die Polizei bittet im Mordfall des 59-jährigen Gerd Michael Straten um Ihre Mithilfe. Foto : © Polizei Koblenz

29.  März 2018, Nach dem grausigen Fund einer enthaupteten Leiche in Koblenz steht fest: Bei dem Opfer handelt es sich um den Obdachlosen Gerd Michael Straten (59).

 

Die Leiche des Mannes war auf dem Koblenzer Hauptfriedhof entdeckt worden. Dort habe Straten regelmäßig übernachtet, teilte die Polizei mit. Eine Sonderkommission ermittelt.

 

Der Mann soll ein freundlicher Einzelgänger gewesen sein

 

Obdachlosenhelfer beschrieben ihn als freundlich, aber verschlossen, als Einzelgänger. Laut Polizei trank er keinen Alkohol, nahm keine Drogen, wollte sein Leben wieder in den Griff bekommen.

Auf der Pressekonferenz am heutigen Donnerstag teilte die Polizei außerdem mit: Der in Köln geborene Mann habe seit 1979 in Koblenz gelebt, dort von 1986 bis 1997 ein Kunstgeschäft betrieben, in dem er auch Bilder rahmte.

 

Nachdem er den Laden schließen musste, sei er obdachlos geworden. Auffällig sei auch danach sein gepflegtes Äußeres gewesen.

 

Außerdem hat er Pfandflaschen gesammelt und Gelegenheitsjobs angenommen. Er habe sich regelmäßig in Cafés aufgehalten, etwa zum Frühstücken und Zeitunglesen

 

Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Auf dem Hauptfriedhof Koblenz wurde der Obdachlose ermordet aufgefunden Foto : picture alliance / dpa
Auf dem Hauptfriedhof Koblenz wurde der Obdachlose ermordet aufgefunden Foto : picture alliance / dpa

Die Polizei Koblenz bittet in dem Fall um Zeugenhinweise und fragt :

 

Wer kann Angaben zu seinem Umfeld und zu Kontaktpersonen machen?

 

Wer hat auffällige Feststellungen im Bereich des Hauptfriedhofes gemacht?

 

Wer kann Angaben zu Streitigkeiten zwischen dem Opfer und anderen Personen machen? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

 

Die Kriminalpolizei hat eine Sonderkommission eingerichtet. Es werde rund um die Uhr in alle Richtungen ermittelt.

 

Hinweise bitte an die Kriminaldirektion Koblenz (Tel.: 0261/1031) oder an jede andere Polizeidienststelle...

____________________________________

Quellen : welt/AP/n-tv/dpa,u.a.

Verantwortlich für die Berichterstattung :

Günther Kos, Herausgeber und Chefredakteur

bei  Pressejournal - News     &   Promi - Welt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0